Anita Balser

Rund um Hundetrainerin Anita Balser

Re: Anita Balser

Beitragvon SuHundeharmonie » 25. Januar 2013, 14:32

Das schaffst Du schon liebe Nicole...!!!
Habe Dir eben ne Mail geschickt :-))))
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Anita Balser

Beitragvon Nicole » 25. Januar 2013, 14:34

Tschakkaaaa ich arbeite dran :P

Mail bekommen, danke ;)
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Anita Balser

Beitragvon frederika » 26. Januar 2013, 18:19

Ich würde gerne etwas fragen,ich habe mir die HP von Frau Balser mal angeschaut und einiges ist mir etwas fremd.
z.B,aus den "Naturgesetzen":

1. Die Natur hat fundamentales Vertrauen in sich.
Das bedeutet, Angst z.B. ist etwas, was die Natur nicht vorgesehen hat. Angst vor etwas zu haben, bedeutet einer Sache Energie zu geben, welche uns nicht weiterbringen kann. Menschen von heute haben Versicherungen gegen Angst, Wachhunde gegen Angst... Menschen halten ihre Ängste fest. Was man festhält, das kann sich nicht bewegen.

Der Natur kann man bedingungslos vertrauen.


Wie soll ich das verstehen?
Angst ist eine elementare Emotion und absolut notwendig zum Überleben,oder etwa nicht?!
Wenn die Natur es nicht vorgesehen hätte,gäbe es sie nicht :denker:
frederika
 
Beiträge: 262
Registriert: 24. Januar 2013, 14:28

Re: Anita Balser

Beitragvon Hagolo » 26. Januar 2013, 18:23

Ich denke auch, dass die Natur Angst vorgesehen hat, denn sonst gäbe es in der Tierwelt auch keinen Fluchtreflex.

Die Aussage, Angst zu haben, bedeutet einer Sache Energie zu geben...Was man festhält, das kann sich nicht bewegen, scheint mir etwas spirituell angehaucht. Diese Art zu denken trifft wohl mehr auf Menschen zu, die sich aufgerufen fühlen im HIER und JETZT zu leben, doch
ob sich das so eins zu eins auf die Tierwelt übertragen lässt, stelle ich für mich persönlich in Frage.
LG
Biggi
Ist der Hund dabei, werden die Menschen gleich menschlicher
Hagolo
 
Beiträge: 83
Registriert: 24. Januar 2013, 10:52
Wohnort: Deutschland

Re: Anita Balser

Beitragvon frederika » 26. Januar 2013, 18:46

Mir selber ist so eine Sprichwort-esoterikmässige Sache auch eher etwas fremd,ich finde es leichter Sachen direkt anzusprechen und auf z.B die Biologie einzugehen.
Manche Menschen erreicht man mit Aphorismen vielleicht besser.

Ich durchschaue diesen nicht so recht.

"Der Natur kann man voll und ganz vertrauen"
in welcher Hinsicht?
Ihrer Funktionalität?
Ihrer Ehrhaftigkeit/Erlichkeit?

oder wie?

und,ohne gewisse Ängste würde auch unsere Welt nicht funktionieren,sei es die Angst vor Strafe(die doch,z.B bei HTS auch keine untergeordnete Rolle spielt) und unsere Welt regiert,oder die Angst vorm Hungertot um mal etwas elementares anzusprechen.

Wäre das Mittel derWahl nicht eher mit Ängsten umgehen zu können,statt sie zu leugnen?
frederika
 
Beiträge: 262
Registriert: 24. Januar 2013, 14:28

Re: Anita Balser

Beitragvon Nicole » 26. Januar 2013, 19:16

Ich hab jetzt kurzfristig bei uns paar Sachen geändert... einmal wird "bestraft" von mir wie bei Cesar Millian mit "schhh" und ggf. einem in die Seite knuffen... andererseits wird positives Verhalten mehr mit Berührungen als mit Worten belohnt... außerdem geht dem "schhhh" ein Knurren als Warnung voraus (ja ich knurre meine Hunde schon länger an, mag das mehr als ein Nein weil die Leute außenrum es meistens eh nicht mitbekommen), wenn diese ignoriert wird kommt eben das "schhhh"...
Zudem versuche ich möglichst wenig mit der Leine zu arbeiten sondern nutze die ausgestreckte geöffnete Hand als Anhaltesignal z.B....

Und - Cesar Millian sagt ja immer was von Energie fließen lassen, klang für mich anfangs echt bissel doof - wenn uns nu was entgegenkommt, ob Spaziergänger oder Hunde oder oder, straff ich die Schultern und murmel geistig vor mich hin "ich bin der Chef, ich klär das"... hört sich vlt. erstmal doof an, aber... wir hatten heute mehrere Spaziergänger, in gewisser Entfernung 2 Hunde - bei denen es bisher Ärger gegeben hätte - und sogar in der Dämmerung einen Spazierganger und die Hunde waren echt friedlich... einmal hat Sina gewufft, da hat ein leises Brummeln meinerseits gereicht, sie wurde ruhig und hat mehr meine Nähe gesucht... Ambar hat sich als der andere Hund in Sicht kam wie immer aufgeplustert und das Brummen angefangen, worauf gleich ein energisches "schhhh" kam, sie war dann ruhig, zwar noch aufgeplustert (mit der Rutenspitze hinter den Ohren kratzen sag ich immer), hat sich aber tatsächlich hinter mich eingereiht :klatsch:

Wenn die Mädels auf diese klare Sprache weiterhin so reagieren, kann ich nur sagen:
:sekterlie:

Ich weiß, wäre jetzt eigentlich mehr Cesar-Thread gewesen,aber ich hatte ja meine Probleme eher hier gepostet... freue mich jedenfalls gerade sehr und sehe eine deutlich bessere Perspektive für uns für die Zukunft!
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Anita Balser

Beitragvon SuHundeharmonie » 26. Januar 2013, 21:31

SUPER NICOLE!!! :lecker: :klatsch:
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Anita Balser

Beitragvon SuHundeharmonie » 26. Januar 2013, 21:37

ach Nicole, aber bitte knuffe nicht zu fest!!
ein verstärktes Anstupsen reicht eigentlich, wenn es denn
überhaupt nötig ist...
Man muss Anita live erleben - ist echt irre......
Ihre Seminare sind ja nicht umsonst stets ausgebucht - und
das schon jetzt für das ganze Jahr 2013....!
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Anita Balser

Beitragvon Nicole » 27. Januar 2013, 09:52

Keine Sorge, ich hätte auch schreiben können ich stupse sie in die Seite, aber das hört sich dann irgendwie so niedlich an... Außerdem gibts immer Vorwarnungen, sprich Knurren und ggf. das Schhhh bevor überhaupt körperlich gemaßregelt wird... und das dann situations- und hundeabhängig entweder nur mit dem Hauch einer Berührung (reicht z.B. bei Sina) oder mit einem kräftigeren Stupsen (z.B. bei Bounty)...
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Anita Balser

Beitragvon SuHundeharmonie » 27. Januar 2013, 10:09

ich hatte es schon verstanden, aber ggf. sehen es andere falsch :braue:
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

VorherigeNächste

Zurück zu Anita Balser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast