Wegen SuHundeharmonie gelöscht!

Ich verstehe meinen Hund nicht, was kann ich tun?

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon Nicole » 4. Februar 2013, 13:50

Hm... läuft hier jetzt ma nebenbei, bisher... najoaaaaaa....
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon Nicole » 4. Februar 2013, 14:00

Hm... nö.
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon Nicole » 4. Februar 2013, 14:00

Hm... nö.
Nicole
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Januar 2013, 19:32
Wohnort: zwischen Würzburg und Heilbronn

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon SuHundeharmonie » 4. Februar 2013, 15:05

Nicole: was heißt denn hm...nö?
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon SuHundeharmonie » 4. Februar 2013, 15:10

für unseren Teil kann ich nur sagen:

habe die Sendung mal zufällig übers Internet gesehen.
Also: unsere Hunde liegen auch auf dem Sofa, man wird zwar immer erst
gefragt, was sie aber nicht müssten, sie warten dennoch immer ein
o.k ab.
Wer will schläft auch mit im Bett.
Freiheiten: ja die geben wir ihnen soviel wie möglich, kurz um,
sie haben viel Freiheiten, Freiraum.
Hovis z.B. sind sehr eigenständige Hunde, so auch unsere,
das haben wir ihr nie genommen.
Wir greifen ein, wenn Gefahren drohen, ansonsten sind unsere
Hunde einfach Hund.

Wir würden es sehr begrüßen, wenn alle Besitzer mind. 2 Stunden
am Tag mit ihren Hunden gemeinsam durch Wald und über Felder spazieren gehen würden,
doch die Realität sieht leider! anders aus.
Bei schlechtem Wetter treffen wir so gut wie niemanden, wo man sich dann fragen muss,
ob die alle Katzenklos Zuhause haben - echt wahr.
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon Hagolo » 4. Februar 2013, 16:04

*ahaa* Was "ach nöööö" in dem Kontext heißt, würde mich auch interessieren *ahaa*


Also wir sind täglich ca. 2 Std. im Wald unterwegs und treffen vielleicht zweimal im Jahr Menschen. Hier ist es halt sehr einsam.
Auf unseren Runden durch den Wald oder durch die Felder genießen meine (momentan) drei Hunde ihren Freilauf.

Sie dürfen auch raus auf mein Grundstück, wenn sie mögen und genießen auch dort (3000m²) ihre Freiheit. Dürfen auch anschlagen,
wenn jemand am Gründstück entlang läuft und müssen auf Pfiff sofort zu mir kommen, was sie auch tun...

Im Haus dürfen sie auch meistens (ausser wenn sie noch nass u. evtl. dreckig sind) liegen wo sie möchten.

Der Beitrag hatte also nichts spetakuläres. Doch ich fand den Abschluß, wie gesagt, sehr gut. Nämlich, dass momentan wieder viel
Hundetraining in den Medien geboten wird und viele Leute einfach nicht sehen, dass jeder Hund ein Individuum ist und auch als
solches trainiert werden sollte, nicht nach Pauschallösungen...Ich sehe auch die Sendungen im TV, lasse mich aber nur immer inspirieren,
nie dirigieren.
LG
Biggi
Ist der Hund dabei, werden die Menschen gleich menschlicher
Hagolo
 
Beiträge: 83
Registriert: 24. Januar 2013, 10:52
Wohnort: Deutschland

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon SuHundeharmonie » 4. Februar 2013, 17:59

Hagolo: :thumbsup:
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon SuHundeharmonie » 4. Februar 2013, 18:03

Das Grundstück bei uns hatte ich in meinem Beitrag
jetzt nicht mit eingerechnet und natürlich dürfen auch
unsere Hunde anschlagen, wo kämen wir denn da hin :-)
Wir wohnen sehr Waldnah und unsere Pfoten dürfen auch dort
frei laufen. Also nur an der Leine gehen, nee, wäre auch nichts
für uns. Ansonsten gibt es hier eine große Wiese ja und meinen
Hundeplatz ja auch noch, den wir aber garnicht oft nutzen.
Höchstens mal am Wochenende....
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon Dany » 4. Februar 2013, 21:35

Bei schlechtem Wetter treffen wir so gut wie niemanden, wo man sich dann fragen muss,
ob die alle Katzenklos Zuhause haben - echt wahr.

Ja in jedem Zimmer eins! *grinser*
Kam jetzt das von Dir oder aus dem Beitrag?
Weil ich hab hier keine Katzenklos aber meine Hunde können auch entscheiden ob sie raus wollen oder nicht. Und wenn hier keiner los will und alle die Pfoten schütteln und dann wieder rein gehen, in der Leine ziehen und nach Hause wollen, dann bin ich nicht mehr so doof mein durch die Lande zu ziehen und dann später sogar zu riskieren das sie eine Erkältung haben. Das Fell meiner Hunde trocknet nämlich nicht in 1 oder 2 Stunden, sondern im Moment ohne Föhn in ca. 10 Stunden.
Also handel ich ganz nach dem Thema: Mehr Freiheit für den Hund!
Allerdings habe ich jetzt für stolze 40 Euro je 3 Capes gekauft und wander morgen bei Regen mit 120 Euro Hundecapes durch die Gegend.... Freiheit für den Hund und Ebbe für den Geldbeutel, aber was tut man nicht alles aus Liebe. Sollte das aber auch nichts bringen und die 3 wollen weiterhin nicht gehen, dann kannst Du mich nochmal fragen ob ich wirklich in Katzenklos investiere - echt wahr! *grinser*
Liebe Grüße von Dani mit Chilli und Taco
Dany
 
Beiträge: 522
Registriert: 13. Januar 2013, 11:07

Re: Riepes Hundetalk: Mehr Freiheit für den Hund!

Beitragvon frederika » 4. Februar 2013, 23:29

SuHundeharmonie hat geschrieben:Bei schlechtem Wetter treffen wir so gut wie niemanden, wo man sich dann fragen muss,
ob die alle Katzenklos Zuhause haben - echt wahr.

*grinser* geht uns aber ähnlich,wenn wir sommers bei 30 ° Fahrrad fahren und meine Hunde erst nach 7km überhaupt anfangen zu hecheln,wir lange Touren drehen und alle anderen Hunde nur lahm im Schatten gammeln,dann denke,ich,"wie schön,dass ich Sommerhunde habe!"
frederika
 
Beiträge: 262
Registriert: 24. Januar 2013, 14:28

Nächste

Zurück zu Wenn Hund hundisch spricht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron