Impfen Sinn oder Unsinn

Behandlungen, Methoden, Erfolge und Tierarztkosten

Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon SuHundeharmonie » 31. Januar 2013, 08:22

Diesen Beitrag habe ich schon vor über 2 Jahren gesehen, die liebe
Dany heute Nacht.
Dauer ca. 2 Stunden - in meinen Augen aber WICHTIG sich diesen anzusehen!

http://www.dailymotion.com/video/x90851 ... Qm78Gc_-QI
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Nebeltänzer » 31. Januar 2013, 20:18

Habe ein gewisses Buch gelesen (Darf ich das hier nennen, oder wäre das Werbung?) und wurde teilweise in meiner Meinung zu Impfungen, Wurmkuren etc. bestätigt und teilweise war ich auch noch ganz schön überrascht, was diese betrifft.

Ich würde meinen Hund gerne weniger impfen lassen (geht momentan allerdings noch nicht, da ich regelmäßig an Turnieren teilnehme und alle Impfungen Pflicht sind, *rollerle* ). Auf Wurmkuren verzichte ich gänzlich. Ajollo wird entsprechend untersucht und er bekommt regelmäßig eine natürliche Wurmkur.

Auch ansonsten bin ich froh, dass ich einen TA habe, der nur das Nötigste macht und auch nicht unbedingt unnötige Medikamente verschreibt usw...

Hierzu noch ein weiterer Link:

http://www.bild.de/ratgeber/2011/haustiere/tierarzt-report-hunde-und-katzen-fehldiagnose-behandlung-17330108.bild.html

Liebe Grüße, Eva mit Ajollo.
Bild
Nebeltänzer
 
Beiträge: 122
Registriert: 27. Januar 2013, 23:18
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Dany » 31. Januar 2013, 21:34

Danke für diesen erschreckenden Link!!! Wie beim Mensch so auch beim Tier.... *helpme*
Liebe Grüße von Dani mit Chilli und Taco
Dany
 
Beiträge: 522
Registriert: 13. Januar 2013, 11:07

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Motorradmieze6 » 1. Februar 2013, 07:48

Hallo,

das Buch "Haustiere impfen mit Verstand" von Monika Peichel kann ich nur empfehlen.






nette Grüße Marianne mit Frodo,Luca,Jule und Herr Collini :lecker:
mit einem Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken,als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede!
nette Grüße...Marianne mit Frodo,Luca,Jule und Herr Collini
Motorradmieze6
 
Beiträge: 8
Registriert: 25. Januar 2013, 08:45

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Schwarze Meute » 1. Februar 2013, 08:04

Vertauen ist gut.....etwas Fachwissen ist besser.... *ahaa*
Liebe Grüße von den Vierbeinern Cheki, Merlin, Hunter, Chaya, Cookie, Fleur und Ayk mit Frauchen Yvonne
Bild
Schwarze Meute
 
Beiträge: 52
Registriert: 24. Januar 2013, 11:26

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon SuHundeharmonie » 1. Februar 2013, 10:51

oder aber
Vertrauen ist Gut - Kontrolle ist Besser :huthoch
Viele Grüße
SuHundeharmonie mit Chiara, Dooley, Zwiebel & Lissy
Hund-Harmonie-Mensch.de
SuHundeharmonie
 
Beiträge: 367
Registriert: 13. Januar 2013, 20:45

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon MumLadw » 1. Februar 2013, 16:53

So, ich habe mir jetzt das ganze Video zu Gemüte geführt (allerdings in mehreren Etappen)
Ich bin sicher niemand, der findet, daß man alles impfen muß was nicht bei drei auf den Bäumen ist, weder bei Mensch noch bei Tier, und natürlich will die Pharmaindustrie Geld verdienen (welche Firma will das nicht?) und natürlich gibt es auch Impfschäden, aber trotzdem:
ich habe selten so viel billige Polemik auf einem Haufen gehört.

Ich würde der guten Frau mal gerne ein (ungeimpftes) Kind aus meinem Bekanntenkreis vorstellen, das aufgrund einer Masernencephalitis sein Leben lang behindert ist - vielleicht kann sie ja den Eltern erklären, warum ihr Kind die Krankheit da gerade gebraucht hat?

(ich weiß, das ist jetzt auch polemisch, aber mir stehen wirklich alle Nackenhaare zu Berge - hier haben wir genau das andere Extrem, und Extremismus kann einfach nicht richtig sein...und auch nicht hilfreich für eine konstruktive kritische Auseinandersetzung)
MumLadw
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Januar 2013, 08:14
Wohnort: hinterm Deich

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Nebeltänzer » 1. Februar 2013, 17:07

Da muss ich Dir uneingeschränkt zustimmen. Keines der beiden Extreme ist gut.

Die Grundimmunisierung sollte auf jeden Fall durchgeführt werden. Egal ob bei Menschen oder Hunden.

Fraglich finde ich nur, ob es nötig ist den Hund jedes Jahr "auffrischen" zu lassen. Wenn Impfmittel oft auch dauerhaft wirken, werden sie trotzdem wiederholt. Oder manche Impfungen, wo die Krankheit, gegen die sie sein soll nicht wirklich schlimm ist. usw.
Also eine Impfung durchzuführen, nur weil es das Impfmittel gibt halte ich für überflüssig. Z.B Impfung gegen Borreliose, wenn der Stamm, der bei uns grassiert ein ganz anderer ist... Ich lasse mich ja auch nur gegen bestimmte Krankheiten impfen, wenn ich eine reise plane, bei der diese Impfung auch Sinn macht.

Aber letztendlich muss das wohl jeder selbst wissen. Genau wie bei Grippeschutzimpfungen...
Bild
Nebeltänzer
 
Beiträge: 122
Registriert: 27. Januar 2013, 23:18
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon Dany » 1. Februar 2013, 17:09

Ich hab jetzt soviel nachgelesen, Bücher gewälzt und das Video gesehen...
Ehrlich gesagt weiß man gar nicht mehr was man glauben soll....
*verwirrr* *verwirrr* *verwirrr* *verwirrr*
Liebe Grüße von Dani mit Chilli und Taco
Dany
 
Beiträge: 522
Registriert: 13. Januar 2013, 11:07

Re: Impfen Sinn oder Unsinn

Beitragvon MumLadw » 1. Februar 2013, 18:39

Das ist wie bei der Futterfrage - Du fragst drei Leute und kriegst fünf Antworten, und natürlich haben alle die alleinige Wahrheit und alles andere geht gar nicht.

Wir handhaben das wie Nebeltänzer.
MumLadw
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Januar 2013, 08:14
Wohnort: hinterm Deich

Nächste

Zurück zu Tierarzt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron